Fitnessmatte, Medizinball und Balancepad

Doyoursports- super Produkte für das Heimtraining

Fitnessmatte, Medizinball, Balancepad
Doyoursports Training

 

Unser kleiner Fitnessraum Zuhause brauchte mal etwas Verstärkung, deshalb haben wir uns für 3 praktische Produkte entschieden, die man immer wieder in das tägliche Training mit einbauen kann. Dabei handelt es sich um eine extra dicke Fitnessmatte, einen Medizinball und einem Balance Pad.

 

Bei Sportartikeln legen wir schon sehr großen Wert auf sehr gute Qualität aber zeitgleich muss das Trainingsgerät auch schon optisch ansprechend rüber kommen, soll heißen es darf ruhig etwas farbenfroh sein, denn Farben motivieren doch gleich mehr. Diese beiden Voraussetzungen findet man bei Produkten von DoYourSports. Qualitativ spielen sie schon in der oberen Liga mit und farbenfroh sind sie noch obendrein.

 

Fitnessmatte

 

Das A und O für Gymnastikübungen ist eine anständige FITNESSMATTE die gerade auch bei schmerzempfindlichen Leuten ein wenig dicker ausfallen darf als die normalen, dünnen Matten. Es liegt sich dann einfach angenehmer und weicher darauf was dann auch dazu führt, das gewisse Schmerzpunkte schon ein wenig eingedämpft werden. Unser Model führt den netten Namen Jivan, besteht vom Material her aus Schaumstoff und ist ganze 2cm dick, die Längenmaße sind die üblichen von 183cm x 61cm.

 

Die Matte zeichnet sich durch einen sehr angenehmen Liegekomfort aus und ist absolut rutschfest- kann also auch gut auf z.B. Laminatboden verwendet werden. Nach Gebrauch lässt sie sich wieder einfach zusammenrollen und mit dem dazugehörigen Band befestigen sodass sie sehr gut aufbewahrt werden kann. Ich würde sie jetzt am besten für Bauch- und Rückengymnastik aber auch für Aerobic Einheiten oder auch zur Schwangerschaftsgymnastik empfehlen.

 

Beim Kauf einer Fitnessmatte muss man genau abwägen, wofür sie zum Einsatz kommen soll. So würde ich zum Yoga natürlich keine 2cm dicke Matte nehmen, Yogamatten bestehen auch aus anderem Material (meist PVC), auch wenn man viele Standübungen machen möchte ist eine dicke Matte nicht unbedingt das richtige, da kommen dann eher die dünneren in Frage.

 


Medizinball

Neben der Gymnastik ist natürlich das Kraft- und Ausdauertraining auch ein wichtiger Bestandteil eines jeden Trainingsplans. Hierfür eignen sich dann MEDIZINBÄLLE ganz hervorragend. Bei Medizinbällen achte ich ganz besonders auf eine hohe Rutschfestigkeit, käme ja blöde wenn mir das schwere Teil aus der Hand rutscht und dann auf den Fuß donnert.

 

Auch dieses Produkt hat wieder einen schönen Namen- er heißt Medicus. Es gibt ihn in verschiedenen Gewichtsgrößen von 1-10kg, wobei dann jedes Gewicht auch eine andere Farbe hat, besitzt man mehrere Medizinbälle kann man also anhand der Farbe schon das Gewicht erkennen, ist aber auch nochmal separat aufgedruckt.

 

Die gummierte Oberfläche ist absolut rutschfest und liegt auch super in der Hand, teilweise befinden sich noch Noppen auf der Oberfläche. Da wir schon etwas trainierter sind, haben wir uns für die 7kg Variante entschieden, als Anfänger sollte man dann doch erst einmal mit kleineren Gewichten anfangen. Der Ball zeichnet sich durch eine ganz besondere Robustheit aus und kann nach meinem Empfinden auch durchaus ohne Bedenken in einem Fitnessstudio zum Einsatz kommen.

 

Die Einsatzmöglichkeiten sind natürlich sehr vielseitig, da es die Bälle wie schon erwähnt in verschiedenen Gewichtsgrößen gibt. Ich z.B. nehme sie auch ganz gerne als Unterstützung bei Situps, dann aber natürlich mit einem kleineren Gewicht als 7kg, aber auch für Partnerübungen sehr gut geeignet.

 


Balancepad

Genauso wichtig wie Kraft und Ausdauer ist auch das BALANCETRAINING. Hier gibt es ja mittlerweile vielfältige Möglichkeiten, den meisten von euch wird da wahrscheinlich direkt das Balanceboard einfallen. Ich habe mich jetzt aber für ein Balancepad entschieden, denn das Balancetraining ist ein kleiner Schwachpunkt bei mir.  Ein Pad hat im Gegenteil zum Board ganz einfach den Vorteil, das es für Anfänger oder Leuten mit richtigen  Gleichgewichtsproblemen zum Trainingseinstieg einfach deutlich leichter zu händeln ist und man nicht direkt den Mut verliert.

 

Es ist rechteckig, gute 6cm hoch, sieht fast aus wie ein dickes Sitzkissen, hört auf den Namen Libra und eignet sich perfekt für Gleichgewichtsübungen und sorgt so auch automatisch gleich für eine bessere Körperhaltung. Vom Material her besteht es aus Schaumstoff, kann auf Laminat oder Steinboden super hingelegt werden- verrutscht keinen Millimeter. Man kann es im Sitzen oder Stehen verwenden- mit ein paar Gewichten noch dazu steigert sich das Ganze dann schon zu einem kleinen Workouttraining, erfordert  Aufmerksamkeit, Koordination und Konzentration. Es ist meine erste Begegnung mit einem Balancepad und ich finde es einfach Klasse. Auch hier stehen wieder verschiedenen Größen zur Auswahl.

 

 

So, nun habe ich euch einmal meine 3 neuen Errungenschaften vorgestellt- mit allen drei bin ich sehr zufrieden und kann sie jedem Sportambitionierten ans Herz legen. Die sehr gute Qualität ist absolut überzeugend und verspricht eine hohe Langlebigkeit der Produkte.

 

 

Teile meinen Bericht

Kommentar schreiben

Kommentare: 0