Matcha Tee

Matcha Eis Tee

Wir durften die Matcha Eistees von Tee Gschwendner als Produktprobe ausprobieren. Als absolute Teetrinker waren wir natürlich sehr gespannt was uns erwarten würde, denn wir haben zwar schon viel von Matcha gehört aber noch niemals vorher probiert.

Doch was ist nun so besonderes an Matcha?

Nun, Matcha wurde vor über 800 Jahren von buddhistischen Mönchen als Meditationsgetränk erschaffen.

 Matcha ist ein ganz hauchfeines, grasgrünes Pulver aus Grünteeblättern. Es enthält fünfmal so viel Koffein wie Kaffee und besteht ausschließlich aus den edelsten Bestandteilen des Grünteeblattes, dem feinen Blattfleisch- Adern und Stiele werden für die Herstellung nicht verwendet.

Geerntet wird Match von Teesträuchern, die ca. 4 Wochen vor der Ernte beschattet werden. Hierdurch entsteht ihr extrem delikates, dunkelgrünes Blatt und  die Bildung von viel Chlorophyl wird angeregt.

Anschließend werden die geernteten Blätter gedämpft, getrocknet und mit Steinmühlen zu dem schon angesprochenen grasgrünem Pulver vermahlen.

Matcha enthält viel Vitamin C und Antioxidantien, ihre Süße erhalten sie durch die Zutaten des Agavendicksaftes.

Wir haben die beiden Sorten Matcha Crema Bio und Matcha Lemon Bio probiert. Vor Gebrauch haben wir beide Teesorten einmal geschüttelt.

Matcha Crema Bio

Sieht im Glas wirklich sehr gewöhnungsbedürftig aus (siehe Bild) eine milchig cremige, graugrüne Flüssigkeit, der Geruch ist auch ein wenig speziell  bedingt durch die Sojamilch, und es hat mich persönlich doch ziemlich Überwindung gekostet überhaupt einmal einen Schluck zur Probe zu nehmen. Ehrlich gesagt ist es bei mir dann auch bei diesem einen Schluck geblieben, denn diese Sorte als Sojamilch in Kombination mit grünem Tee hat meinen Geschmack überhaupt nicht getroffen  und allein durch das Aussehen war es für nicht möglich davon weiter zu trinken.

Ganz anders bei meinem Mann und meiner Tochter- beide waren absolut begeistert und haben ihr Glas in Nullkommanix leer getrunken. Glücklicherweise sind Geschmäcker doch verschieden.

Matcha Lemon Bio

Diese Sorte sieht schon im Glas gleich viel ansprechender aus und auch der Duft ist sehr angenehm. Hier gab es für mich keinerlei Probleme für die Kostprobe. Der zitronige Geschmack kommt sehr gut durch, eine leichte aber feine bittrige Note stellt sich im Nachgeschmack ein. Mann und Kind waren ebenfalls begeistert und diese Sorte werden wir sicherlich noch öfters kaufen.


Mein Fazit:

Matcha Crema ist etwas für Sojamilchliebhaber, Matcha Lemon ist absolut weiter zu empfehlen.